David Lugmayr – Fotografie ist meine Leidenschaft

Zwei Kinder fotografieren sich auf einer Wiese

Fotografie war immer eine Leidenschaft von mir. Bereits im zarten Alter von 8 Jahren bekam ich eine Kamera von meinen Eltern geschenkt und damit ging ich auf die Pirsch. Kein Motiv war sicher vor mir und natürlich bildete ich mich in diesem Bereich weiter. Später begann ich eine Fotografenlehre, die mir viel Spaß bereitete und danach folgte ein Fotostudio. Mittlerweile spezialisierte ich mich auf Reisefotografie und möchte euch Tipps für diesen Bereich geben.


Auf diesem Blog könnt ihr nicht nur die schönsten Fotos von mir bewundern, ferner sage ich euch, was ihr für die Outdoor Fotografie unterwegs braucht und erzähle von meinen Fotografie-Trips, durch die ich euch auch mit so einigen ortsbezogenen Ratschlägen zur Seite stehen kann – solltet ihr in meine Fußstapfen treten wollen und z.B. auch ein Fotoshooting in Las Vegas planen. Ich weiß, gerade auf Reisen ist vielen Menschen Minimalismus wichtig. Die Taschen sind oft voll und die Gewichtsgrenzen sind niedrig. Keine Sorge, es gibt dennoch Möglichkeiten, damit ihr mit dem besten Equipment reist oder ein Heimstudio günstig einrichten könnt.


Außerdem bekommt ihr viele Tipps zum Einstieg in das Thema Fotografie. Freut euch auf viele Möglichkeiten. Mittlerweile gibt es zwar schon viele Hobby Fotografen, aber die Welt kann nie genug bekommen. Bedenkt bitte, dass viele keine Ahnung von der Technik an sich haben. Nur, weil man sich ein Handy kauft, bedeutet das noch lange nicht, dass man auch Fotografieren kann. Es fotografiert immer noch der Fotograf und nicht die Kamera. Es kommt also nicht auf die Qualität des Gerätes an, sondern auf das Können.


Egal, wo du dich gerade befindest. Im Anfangsstadium oder bereits irgendwo dazwischen. Übe und werde besser, in Folge kannst du noch ein guter Fotograf werden. Wenn du ein wenig Talent hast, fehlt nicht mehr viel zum Profi. Übung macht bekanntlich den Meister. Wie heißt es so schön. Erst das 1000 Bild ist perfekt. Manchmal musst du Geduld an den Tag legen. Sobald du die Technik perfekt kannst, kannst du dir immer noch bessere Kameras kaufen.

Menu