Romantische Bilder: Ideen für schöne Momente zu zweit

Zwei Schwäne am Wasser

Immer wieder kommen Freunde auf mich zu und möchten romantische Bilder von sich haben. Ob Hochzeiten, gemeinsame Bilder oder Familienfotos. Gründe für romantische Fotos gibt es viele. Ich möchte euch in diesem Blog Artikel Tipps geben, wie ihr selbst romantische Bilder erstellen könnt. Natürlich sind Fotos vom Fotografen immer am schönsten. Doch es gibt Momente, zum Beispiel im Urlaub, wo man keinen hat. Warum also auf schöne Bilder verzichten? Nehmt euch meine Tipps zu Herzen und erstellt unvergessliche Aufnahmen.


Romantik liegt in der Luft – denkt euch einmal andere Dinge aus – nicht nur kitschige Motive

Vielen denken, dass Sonnenuntergänge das Ultimative wären. Natürlich, sie sind romantisch, doch solche Bilder stufe ich bereits unter Kitsch ein. All die Dinge, die schon jeder einmal fotografiert hat, sind meiner Meinung nichts mehr wert. Was heißt, nichts wert? Natürlich sind solche Bilder für die Betroffenen schön. Jedoch, wer Bilder machen möchte, um andere damit zu beeindrucken. Zum Beispiel für die eigene Webseite oder für die Firmenseite, sollte ein wenig weiterdenken. Noch dazu finde ich, dass diese typischen Bilder bereits nerven. Kaum beginnt die Ferienzeit, posten alle meine Freunde romantische Bilder am Strand. Es nervt nur noch.


Romantik kommt von Innen und nicht von außen – Verliebte Paare zeigen es durch sich

Hättet ihr gedacht, dass man für ein romantisches Bild nichts anderes benötigt, außer zwei Menschen. Unglaublich, aber wahr. Sperrt zwei verliebte Personen in einen weißen Raum und die Bilder werden romantischer sein als alle anderen. Wer wirklich liebt, strahlt das gewisse etwas aus. Dieses Etwas steckt in jedem von uns, selbst dann, wenn man keinen Partner hat. Es nennt sich Selbstliebe, Charisma und Co. Schaut euch einmal die Schauspieler an. Manche müssen nichts sagen oder tun. Sie strahlen einfach. Kombiniert man nun beides mit einem Pärchen, ist das Foto perfekt. Ein Paar, welches nur da sitzt und sich in die Augen guckt oder innig umarmt.

Möchtet ihr beeindruckende, unvergessliche Bilder erstellen, probiert es aus. Nehmt einen Raum, der so gut wie leer ist und zeigt es, wie ihr euch liebt. In dem ihr einfach nur SEID. Ihr seid da, im Jetzt, in dem Moment und haltet diesen für die Ewigkeit fest. Genau den Fehler machen Menschen, die einfach nur den Strand fotografieren. Die meisten Bilder haben keine Emotion. Natürlich könnt ihr euch am Strand fotografieren, doch dann solltet ihr auch Strahlen, von Innen. Macht das Foto, wenn ihr schon länger dort sitzt und die Romantik wirklich fühlt. Viele machen bloß Fotos vom Sonnenuntergang, fühlen aber den Moment nicht. Vergesst die Menschen zu Hause, versucht euch in den Moment hinein zu leben. Dann werden die Bilder romantisch und nicht kitschig. Kitschig sind jene, die Schnell geschossen werden, nur, weil man den Sonnenuntergang unbedingt fotografieren wollte. Lasst es bitte bleiben und nehmt euch Zeit.


Romantik lässt sich nicht vorspielen, die Umgebung lässt die eigene Stimmung jedoch erhöhen

Ob romantische Gesten, Restaurants, Filme oder Co. All diese Dinge sind nicht romantisch, sie lösen in uns romantische Stimmung aus, wenn wir dies möchten. Als verlassener Single ist ein Restaurant mit Kerzen wohl eine Qual und keine Romantik. So unterschiedlich können Meinungen sein. Deswegen müsst ihr immer die Flamme in euch entzünden, bevor ihr Bilder fotografiert.


Romantische Bilder von älteren Herrschaften sind teils romantischer als junge Liebenden

Auch im Alter kann man noch romantisch sein, wer das nicht glaubt, soll sich Bilder von älteren Menschen ansehen, die sich nach 50 Jahren immer noch lieben oder erst mit 70 getroffen haben. Junge Liebe ist meist oberflächig und geht selten in die Tiefe. Auch dies sieht man leider auf den Fotos. Also merkt euch. Erzeugt zuerst die Romantik und drückt erst dann auf den Auslöser, um die Romantik einzufangen.

Menu